Erdbeermuddan, wer ist das?!
Das bin ich - Mareike.
Ich wohne mit Kind, Mann und Hund im schönen Niedersachsen, zwischen Harz und Heide. Ich bin Fotografin und habe mich auf Food spezialisiert, was ich hier mit Euch teilen möchte.
Seit 2015 bin ich als Art Directorin in den Bereichen Fotografie, Filmproduktion und Design selbstständig. Seitdem ich 15 bin entwickle ich meine eigenen Rezepte und seit 2016 lebe ich glutenfrei.
Derzeit schreibe ich an meinem ersten eigenen Kochbuch, welches 2021 erscheinen wird.
Außerdem sind noch viele weitere Produkte geplant, wie z.B. Back- und Fotokurse. Abonniere meinen Newsletter um immer auf dem neustes Stand zu bleiben.
Ach ja, und warum Erdbeermuddan?
Meine Tochter Maria hatte im Kindergarten immer eine Erdbeermütze auf, weswegen sie von allen immer liebevoll „kleine Erdbeere” genannt wurde. Ab da war ich die Erdbeermuddan.

Kauft euch geiles Gemüse und wir zaubern was schönes!

- Eure Erdbeermuddan Mareike

"Was das größte Geheimnis eines Fotografen ist? Be always the student." -Unbekannt

FAQs
Equipment
Meine Kameras für Food Photography:
Sony a7iii & Canon 5D Markiii
Meine Objektive für Food Photography:
Zeiss 55mm 1.8, Tamron 90mm 2.8, Sony 24-70mm 2.8, Sony 70-200mm 2.8
Zu meinem Equipment gehören mittlerweile einige Kameras und mehr als 10 Objektive zum Wechseln, da ich meistens als Hochzeitsfotografin unterwegs bin.
Für meine Food Bilder jedoch benutze ich abwechselnd meine Sony a7iii oder meine Canon 5D Markiii und 3-4 Objektive. Ich finde jedoch, je weniger Equipment desto besser. Da man sich dann auf das wesentliche konzentrieren kann und sein Zubehör intensiver kennenlernt. Für die Food Photography empfehle ich ein Objektiv von 24-70mm und ein gutes Makro Objektiv.
Licht: Ich muss sagen, für mich gibt es nichts schöneres als natürliches Licht. Es sieht immer anders aus und das Produkt, Essen oder der Mensch wirkt immer anders. Es ist dazu aber auch sehr unberechenbar und manchmal auch kompliziert, aber genau diese Herausforderung liebe ich sehr.

Ich habe zu Hause ein Studio mit Hensel Lichtanlagen und S/W Farbrollen. Dazu kommen einige Props für verschiedene Hinter- und Untergründe.

Vieles gesammelt auf Flohmärkten oder selbstgemacht mit Sachen oder Resten aus dem Baumarkt. Hierzu biete ich auch einen Workshop an, wie man sich dies baut.
Küche
Ja die Küche. Ein magischer Ort, oder nicht? Gefühlt ist es immer, egal ob zu Hause oder fremd, der gemütlichste (und auf Partys der vollste) Ort.
Für mich ist kochen und backen wie Meditation.
Es entspannt mich und macht mich unglaublich glücklich. Neue Dinge auszuprobieren und wenn dann auch noch tolle Dinge dabei rumkommen und meine Familie mit dem Essen glücklich zu machen.
Mein Equipment in der Küche, könnte wahrscheinlich noch besser oder anders sein, aber für mich ist es perfekt. Deswegen, dies ist keine Werbung oder ein Rat das ihr genau DAS kaufen müsst. Das sind einfach Geräte oder ähnliches die mir das Küchenleben vereinfachen oder mir viel Freude bereiten.
Für Pizzateige unglaublich gut oder Gemüse schnell in großen Mengen klein zu bekommen, eine Multiküchenmaschine mit Aufsätzen.
Für Suppen, Soßen etc. benutze ich einen Pürierstab.
Smoothies, Nussmuse oder Pflanzenmilch stelle ich mit einem Hochleistungsstandmixer her.
Eigenes Mehl herstellen, Powerballs machen, kleine Smoothies, mit einem kleinen Powermixer.
Chips oder anderes: mit einem Julienneschneider.
Einen Dörrapparat.
Zugetti und weiteres mit einem Spiralschneider.
Was ich noch viel nutze:
- Sparschäler
- scharfes kleines Messer
- feine und grobe Reibe
- Häksler
- Handmixer
- Spatel
- wiederverwendbares Backpapier
- Silikon Backformen